top of page
  • AutorenbildAndrea

Meinen Weg der Selbstwirksamkeit & wie Momente uns intensiver prägen als wir oft glauben

Aktualisiert: 22. Feb. 2023

Was hat uns geprägt und uns Entscheidungen treffen lassen? Für mich sind es Rückblickend zwei besondere Momente und davon möchte ich dir erzählen. Und warum ich jetzt als ganzheitliche Coachin und Business Mentorin unterwegs bin. Aber zu Anfang kurz, warum dieser Blog ;-)


Warum dieser Blog?

Es gibt zwei Gründe:

Grund Nr. 1 > Ich liebe es Themen zu ergründen, tief einzutauchen, Prozesse zu entwickeln, Lösungen für Probleme umzusetzen und genau zu verstehen, warum etwas ist wie es ist. Und dann darüber zu schreiben.

Dieses Gefühl und das Lächeln zu erleben, wenn die Lösungen greifen und sich wieder Leichtigkeit einstellt, ist wunderschön!


"Wenn Du etwas lernen willst, lies darüber. Wenn Du etwas verstehen willst, schreib darüber. Wenn Du etwas meistern willst, lehre es" @ Yogi Bhajan



Grund Nr. 2 > Meine Motivation, Menschen zu unterstützen! So einfach. Ich liebe es. Und am besten geht es damit, meine Erfahrungen, mein Wissen & neue Perspektiven weiterzugeben. Ich will inspirieren, unterstützen und deine Neugierde entfachen. Ein Leben zu führen, nach den eigenen Werten und Bedürfnissen, ist die logische Konsequenz jedes Menschen, ob er bzw. sie will oder nicht. Also ein selbst bestimmtes Leben zu leben, fängt immer bei uns an und ist unausweichlich. Sorry, das ist die Wahrheit.


Was folgt jetzt im Text? Was waren diese beide Momente und was mache ich eigentlich?


Ich bin u.a. hier um Dich zu inspirieren, dir Wege, Möglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen und gemeinsam zu erkunden, was alles möglich ist. Lösungen für Probleme umzusetzen. Gerade in Herausforderungen zeigt sich, wie sehr wir mit uns verbunden sind. Welche Kraftreserven wirklich noch vorhanden sind und welche Ressourcen genutzt werden können, um über Wasser zu bleiben. Nicht abzusaufen. Und wenn wir dann doch Abzustürzen? Und überlegen einfach liegenzubleiben und nicht wieder aufzustehen? Dann rufst du mich an ;-) Du musst das nicht alleine erleben. Wir Menschen sind Wesen der Gemeinschaft, jeder hat seine Aufgabe.


Ich habe 20 Jahre in Wirtschaftsunternehmen im Kunden- und Projektmanagement gearbeitet. Prozesse und Auditierungen umgesetzt. Und immer wieder kam ich an Grenzen, die unüberwindbar schienen. Menschliche Grenzen und Grenzen die durch Prozesse in Unternehmen gestaltet wurden. Die einfach zu groß für mich wahren bzw. die so idiotisch waren, dass ich mich umgedreht habe und gegangen bin. Nach ca. 10 Jahren gab es diesen einen Moment, der erste, ich saß im Wartezimmer meines Hausarztes. Ich war allein und fassungslos, kein Halt mehr. An seine Worte kann ich mich nicht mehr erinnern, ich weiß nur: ich wünschte mir so sehr jemanden an meine Seite, die mir half. Die mich verstand und eine Ahnung davon hatte, was ich jetzt brauchen könnte. Die meine mentalen und körperlichen Schmerzen einzuordnen weiß und mich in der Heilung unterstützt. Ich wusste es nicht. Ich wünschte mir damals, mein jetziges Ich an meine Seite.

Burn Out war vor knapp 10 Jahren noch verrufen, wurde von den Ärzten in der Regel nicht ernst genommen und entsprechend nicht behandelt. Es hieß, zwei Wochen reichen aus um wieder auf die Beine zu kommen. Tun sie etwas Gutes für sich. Aber was war dieses Gute? Ich rappelte mich ganz allein wieder auf. Mein Mann war mein Fels in der Brandung, er half mir bei allem. Ich sagte nur ein oder zwei Personen in meinem Umfeld was mit mir los war. Ich verheimlichte es. Mir war es peinlich, nicht mehr so zu funktionieren, wie es in der Leistungsgesellschaft gefordert wurde. Wie ich es von mir gewohnt war.

Der zweite Moment war ein paar Jahre später, ich habe mir eine Therapeutin gesucht um mich selber besser zu verstehen, zu verstehen warum ich Schmerzen im Körper hatte und ich unter einer chronischen Erschöpfung litt. Zudem war die Frage, warum ging es mir mental so schlecht, war es wegen der Schmerzen, oder waren die Schmerzen die körperliche Reaktion auf meine mentale Verfassung? Ich saß in dem Sessel in ihrer Praxis, wir sprachen darüber, warum ich die Warnzeichen meines Körpers konstant überschritt. Aber ich wünschte mir so sehr, dass Verständnis um meinen Körper. Um mein gesamtes Leben. Damals war mir eins klar, nur über Gesprächstherapie werde ich nicht wieder gesund. Ich brauchte mehr. Warum wurde mein Körper und das was wir essen nicht mit einbezogen? Ein großes Unverständnis, dass die Therapie auch zum Stocken bringen ließ.


Diese beiden Momente führten mich hier her, ins Jahr 2023. Zu meiner heutigen Arbeit als ganzheitliche Coachin und Business Mentorin.

Meine eigenen Erfahrungen mit großen Herausforderungen, im Außen und Inneren, auf körperlicher und mentaler Ebene brachten mich hier her, in meine wahre Identität und Klarheit.


Die Ausbildungen zum Anusara und Yin Yoga Teacher, Ayurveda Lifestyle Coach und Reiki Meister sind logische Konsequenzen aus diesen Momenten. Das kann ich jetzt in der Reflexion wunderbar erkennen, aber damals? Ich fühlte mich jahrelang verloren, ausgesetzt auf einem fremden Planten. Wie heißt es so schön, wir leben das Leben nach vorne und verstehen es im Rückblick.


Aus dem erleben meiner Herausforderungen habe ich verstanden was Resilienz ist und warum jeder, wirklich jeder, sich damit beschäftigen sollte. Wir müssen verstehen, dass wir für uns selber los gehen müssen, kein Arzt der Welt und kein Therapeut kann die Verantwortung für unsere Heilung übernehmen!

Es ist unsere Verantwortung, zu verstehen, dass wir zusammen mit Mutter Natur und Menschen die uns Begleiten mögen, in die Selbstbestimmtheit zurück finden.

Besonders Unternehmer:innen haben einen perfekten Ausgangspunkt bei uns in der Gesellschaft um diese Themen mit ins Unternehmen zu integrieren und weiter in die Welt zu bringen. Sie haben die Möglichkeit von innen heraus zu verändern und gleichzeitig ein gesundes Leben zu führen.


Bis hier hin 😊

Bald mehr.

Ich freue mich auf weitere Texte und bin ganz gespannt was deine Gedanken dazu sind > schreib mir wenn du magst.


Alles Liebe,

Andrea

Lets’s rock

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page